LOGIN

Fachschaft Religion

„Religionsunterricht soll zu verantwortlichem Denken und Verhalten im Hinblick auf Religion und Glaube befähigen. Wie kein anderes Fach fragt der Religionsunterricht auf der Grundlage der reflektierten Tradition nach dem Ganzen und nach dem Sinn des menschlichen Lebens auf der Welt. Er erörtert die Antworten, die Menschen heute auf diese Fragen geben und die sie in der Geschichte gegeben haben, und zeigt dabei Mensch und Welt in ihrem Bezug zu Jesus Christus im Licht des kirchlichen Glaubens und Lebens. Auf diese Weise leistet er Hilfe zur verantwortlichen Gestaltung des eigenen sowie des gesellschaftlichen Lebens.“

Beschluss der Würzburger Synode, 1974

 Schulisches Lernen wird heute zunehmend von Fragestellungen bestimmt, die nicht in die traditionellen Unterrichtsfächer einzuordnen sind. Auch aus diesem Grund kommt dem Unterricht im Fach katholische Religion eine wichtige Aufgabe im Fächerkanon der Thüringer Schulen zu.

Der Unterricht im Fach katholische Religion

  • will die Bedeutung von Religion und Glaube im eigenen Leben deutlich machen
  • bezieht das Bild vom Menschen und dessen Beziehung zum Nächsten in die Betrachtung mit ein
  • leistet einen wesentlichen Beitrag zur Friedenserziehung
  • macht die Verantwortung des Menschen für die Welt als von Gott anvertraute Schöpfung deutlich
  • erarbeitet, wie wichtig religiöses Fragen nach Glück und Erfüllung für den Menschen und die Gesellschaft ist
  • stellt den Standpunkt der Kirche zu den verschiedensten Themengebieten des modernen gesellschaftlichen Lebens vor und leitet die Schüler zu einer begründeten Auseinandersetzung an
  • möchte die Schüler zum Nachdenken über den eigenen Glauben anregen
  • will den Suchenden Hilfe geben und ihnen mit den Antworten, die die Kirche bereithält, ein Angebot zur Lösung bzw. eigenen Identitätsfindung vorstellen
  • will die Schüler auf ihrem Glaubensweg bestärken
  • erzieht zu Toleranz gegenüber anderen Religionen und Andersdenkenden
  • bezieht christliches Brauchtum mit ein