LOGIN

Eichsfelder Wetterfrösche, Energiesparmeister, MDR – und viele mehr

Den Arbeitskreis der Wetterfrösche, die gleichzeitig die Homepage betreuen, gibt es nun schon seit fast 15 Jahren, doch als diese sich für die Projektwoche 2017 zusammenschloss, wussten wir noch nicht, was uns noch erwarten würde…

Ohne große Gedanken stimmten wir schon zur Jahreswende 2016 auf 2017 schon zu, die damalige Projektwoche innerhalb unserer Arbeitsgemeinschaft zu bestreiten. Hauptsächlich beschäftigten wir uns dabei mit dem Austausch zu energetisch effizienteren LED-Röhren im Geografieraum als ersten Schritt für ein klimaneutrales Schulhaus. Doch selbst wenn diese Lampen den ganzen Tag leuchten, hätten wir dabei wenig erbringen können, der wesentlich wichtigere Faktor ist die Sensibilisierung der Menschen anhand von Karten an den Türen, sowie die Einführung einer konsequenten Mülltrennung im Schulhaus. Denn allein durch diesen Faktor Mensch kann man Großes erreichen. Und da das Schulverhalten auch einen Einfluss auf die häuslichen Gefilde hat, profitiert man gleich an zwei Orten von der Expertise der jungen Klimaschützerinnen und Klimaschützer.

Um auch mal live den Sinn von Energiesparmaßnahmen zu erleben, konnten wir in dieser Woche weiterhin mithilfe einer Infrarotkamera das mehr als 90 Jahre alte Schulhaus vermessen. Bei dieser zugleich informativen und spannenden Gelegenheit konnten wir sowohl die Funktionsweise dieser Methodiken, als auch einen tatsächlichen Energiefresser feststellen. Da die ehemaligen Schlafgemächer des Jesuitenkollegs auf dem Dachboden nicht gedämmt waren, konnte viel Wärme entweichen, was durch Anzeigen bei der Schulleitung auch die gewünschte Reaktion der Verantwortlichen hervorrief. Diese allgemein sehr erlebnisreiche Woche war jedoch erst ein Initialzünder für alle weiteren Maßnahmen, die diese AG durchführte.

Nach kontinuierlicher Weiterführung dieser Projekte wurde diese Arbeit sogar belohnt durch den Gewinn des Titels „Thüringer Energiesparmeister 2021“. Infolge dieser medialen Aufmerksamkeit konnten wir sowohl in Form eines Radiobeitrags als auch im Abendprogramm des MDR Unterstützer für die Wahl zum Bundessieger „Energiesparmeister Gold“ generieren, sodass wir letztlich einen sensationellen vierten Platz unter den 16 Bundesländern erreichten. Doch schon bevor wir dort partizipierten, gab es ein Informationstermin mit dem regionalen Ver- und Entsorger, den Eichsfelder Werkstätten „ew“ , die sich zum einen über die Funktionsweise der Wetterstation erkundigten, zum anderen den Nutzen eines mobilen Windmesser evaluierten, der von der ew finanziert wurde.

Auch hierbei war schon klar, dass dies erst der Anfang ist und beispielsweise eine Webcam an der Wetterstation in Verbindung mit Zeigerpflanzen aufschlussreich für die Verschiebung der Blütephase sein könnte. Auch dabei gilt wieder: Lernen durch Sehen – Für Schüler ist die Arbeit von Meteorologen viel näher, wenn man sowohl die älteren Möglichkeiten der Wettermessung, als auch die Modernen hautnah kennen lernen kann.

Dieser Meilenstein erregte so viel Aufmerksamkeit, dass die Sparkasse uns zu einem Pressetermin einlud und einen Scheck im Wert von 500 Euro überreichte. Die Freude darüber war natürlich ungebrochen. Doch wie unsere Reise weitergeht und welche Aktionen wir noch starten werden, wird die Zeit zeigen.

AG „Junge Wetterfrösche“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren